+49 151 68154181
info@seminar-cas.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingung für Seminare

1. Anmeldung, Vertragsabschluss und Rechnungsstellung

Sie können sich über das Anmeldeformular auf unserer website, per Email, per Fax oder Brief verbindlich anmelden. Die Anmeldung muss bitte den Namen und Vornamen des Teilnehmers, die Anschrift, dessen E-Mail-Adresse sowie die Kurzbezeichnung, Datum und Ort des Seminars enthalten. Die Anmeldung wird mit dem Eingang bei der c.a.s GmbH verbindlich. Mit seiner verbindlichen Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Ihre Anmeldung zu unserem Seminar bestätigen wir Ihnen so schnell wie möglich schriftlich per e-mail. Da die Teilnehmerzahl für unsere Seminare begrenzt sein kann, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Die Anmeldefrist endet 30 Tage vor Seminarbeginn. Ihre Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert.

Zusammen mit der Bestätigung erhalten Sie als Anhang unsere Rechnung für die anfallenden Seminargebühren sowie organisatorische Informationen zum Seminar.

In den Seminargebühren sind alle Trainingsleistungen, Dokumentationen/ Seminarmaterialien und Verpflegungen während der Seminarzeiten (2 Kaffeepausen und Mittag) enthalten.

An- und Abreise sowie ggf. notwendige Übernachtungen sind eigenständig zu regeln und nicht in den Seminargebühren enthalten.

Unsere Rechnungen sind sofort und ohne Abzug zur Zahlung fällig. Unsere Seminargebühren verstehen sich zzgl. der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer.

 

2. Verhinderung/ Rücktritt

Bei Absagen bis 14 Kalendertage vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25% der Seminargebühr erhoben (entsprechend zuviel gezahlte Gebühren werden erstattet), bei späterer Absage oder Nichterscheinen des Teilnehmers ist die volle Gebühr fällig. Eine ersatzweise Benennung eines anderen Teilnehmers ist natürlich kostenfrei möglich.

Absagen durch Teilnehmer bedürfen der Schriftform. Maßgebender Zeitpunkt für die Absage ist bei Fax und Mail der Zeitpunkt des schriftlichen Eingangs der Stornierung bei der c.a.s GmbH und bei Briefen der Poststempel.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder ist aus anderen Gründen die Durchführung nicht möglich, so behält sich die c.a.s GmbH die Absage eines Seminars vor. Bereits geleistete Seminargebühren werden in voller Höhe erstattet, sofern nicht ein Ersatztermin vereinbart werden kann. Weitergehende Ersatz- oder Ausfallansprüche gegenüber der c.a.s GmbH bestehen in diesem Fall nicht.

Die c.a.s GmbH behält sich vor, einen Ersatzreferenten einzusetzen und den Seminarinhalt entsprechend den markttechnischen Erfordernissen anzupassen.

 

3. Leistungen, Haftungsausschluss

In unseren Seminaren werden Inhalte und Übungen so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Seminarziele erreichen kann. Ein bestimmter Schulungserfolg wird nicht geschuldet. Die Anwendung oder Umsetzung von erlernten Inhalten geschieht stets auf eigenes Risiko und eigene Entscheidung, eine Haftung für eventuelle Folgeschäden wird ausgeschlossen.

Gegenstand des Seminars und der Seminarinhalte ist nicht eine konkrete Beratung im Einzelfall; in den Seminaren werden Inhalte vermittelt, die nach ISO 17021 als „allgemeine, öffentlich verfügbare Informationen“ gelten. Behandelte Beispiele und Fragen dienen lediglich der Vertiefung und praktischen Anwendung des Gelernten. Der Veranstalter und der Referent haften nicht für die Anwendbarkeit der getroffenen Aussagen auf konkrete Sachlagen und nicht für die Richtigkeit der Inhaltlichen Aussagen. Dies gilt auch für Seminare, die beim Auftraggeber durchgeführt werden.

Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Ausführungen und Meinungen der Referenten spiegeln nicht zwingend die Meinung der c.a.s GmbH wieder. Hierfür übernimmt die c.a.s GmbH keine Haftung. Außerdem übernimmt die Veranstalterin keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Durchführung der Veranstaltung.

Die c.a.s GmbH ist berechtigt, Änderungen aus fachlichen Gründen wie Aktualisierungsbedarf, Weiterentwicklungen und/oder didaktische Optimierungen vorzunehmen, sofern sie den Kern der Veranstaltung bzw. das Veranstaltungsziel nicht grundlegend verändern. Sie behält sich außerdem vor, kurzfristig Ort und Raum der angekündigten Veranstaltung, soweit dies dem Teilnehmer zumutbar ist, zu ändern. Diese berechtigen nicht zur Bemängelung des Seminars.

Nach dem vollständigen Besuch des Seminars erhält der Teilnehmer ein entsprechendes Teilnahmezertifikat.

 

4. Copyright

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen oder von Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Unterlagen darf – auch auszugsweise – ohne unsere schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

 

5. Seminare beim Auftraggeber

Wird ein Seminar vereinbarungsgemäß beim Auftraggeber durchgeführt, gelten die vorgenannten Bedingungen entsprechend. Der Auftraggeber stellt geeignete Räumlichkeiten und notwendige Hilfsmittel in Absprache mit der c.a.s GmbH auf eigene Rechnung zur Verfügung.

 

6. Datenschutz und Umgang mit vertraulichen Informationen

Die nach Datenschutzgrundverordnung  notwendigen Informationen finden sich unter Datenschutzerklärung auf dieser homepage.

Informationen, Eigentumsrechte und Sachverhalte, die während der Seminare u.U. bekannt werden, werden strikt vertraulich behandelt, eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

 

7. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort ist der Veranstaltungsort. Gerichtsstand ist Oberhausen.

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen unwirksam oder anfechtbar sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.